das kleine Konzert - Klaviermusik

Hanna Choi, Flügel

Belle Époque - Klaviermusik aus der Zeit der Belle Époque

Als "Belle Époque", "das schöne Zeitalter" bezeichnet man eine Zeitspanne zwischen späten 19. Jahrhundert und dem Ausbruch des I. Weltkriegs, die meist auf die Jahre 1880 bis 1914 eingegrenzt wird. Diese Phase ist in Mitteleuropa, hauptsächlich in Paris, Frankreich eine Zeit des Friedens, des Optimismus, des wissenschaftlichen und technischen Fortschritts, des Wohlstands und Luxus und damit verbunden auch einer einzigartigen Blüte von Kunst und Kultur.Musikalische Größen wie Claude Debussy, Gabriel Fauré, Camille Saint-Saëns, Maurice Ravel und weitere Komponisten stehen für diese Zeit.In dieser Zeit herrschte in Frankreich in der Malerei, aber auch in der Literatur und in der Musik eine Konzentration genialer Köpfe -- und diese Künstler befruchteten sich wechselseitig.

 

VITA

Die Südkoreanische Pianistin Hanna Choi begann mit dem Klavierspiel im Alter von vier Jahren und bereits in frühester Kindheit entdeckte sie ihre Liebe und Leidenschaft zum Klavier. Zunächst absolvierte sie ihr Bachelor-Studium als eine der besten Absolventinnen der Universtität Sookmyung in ihrer Heimatstadt Seoul. Nach dem Abschluss kam sie nach Deutschland um ihr Studium dort zu vertiefen. Sie setzte ihr Studium im Hauptfach Klavier an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart in der Klasse von Prof. Friedemann Rieger fort. und sie schloss mit dem Künstlerischen Diplom, Master und Solistenexamen ab.Während des Studiums wurde sie durch ein Stipendium von Rotary-Stiftung gefördert. Ihr musikalisches Talent wurde mit zahlreichen internationalen Preisen und Auszeichnungen gewürdigt. So wurde sie Preisträgerin beim "Korea-Deutschland Brahms-Wettbewerb" im Jahr 2004, erhielt den 1. Preis beim "6. Concorso musicale internazionale PAUL HARRIS" in Verbania (Italien) im Jahr 2008, den 1. Preis beim "5.Internationale Klavierwettbewerb-Johann Baptist Cramer" in St. Georgen (Deutschland) 2009, den 3.Preis beim "17. Concorso internazionale vocale e strumentale ANEMOS" in Rom (Italien) 2010. Sowie den 3.Preis beim “16. Korea Piano Duo Association Competition“ in Seoul (sudkorea) 2011. Hanna Choi war im Jahr 2012 Lehrbeauftragte für Korrepetition (Klarinette) an der Universität Kangnam (German School of Music Weimar) und  im Jahr 2014 Lehrbeauftragte für das Fach Klavier an der Universität Sookmyung in Korea. Ihre rege Konzerttätigkeit führt sie regelmäßig sowohl als Solistin als auch als Kammermusikerin und Korrepetitorin durch Europa und Südkorea. Neben ihrer Konzerttätigkeit ist sie auch als Klavierpädagogin präsent.(www.hannachoi.com)

 

Programm

 

Erik Satie (1866-1925)            Gymnopédie No.1

                               Je te veux

Claude Debussy (1862-1918)     aus  Préludes Heft.1

1. Danseuses de Delphes 
2. Voiles 
12.  Minstrels

 

Maurice Ravel (1875-1937)       À la manière de… AlexanderBorodine: Valse

Jules Massnet (1842-1912)       Thaïs: Méditation

Francis Poulenc (1899-1963)      Les Chemins de l'amour: Valse Chantée

Camille Saint-Saëns (1835-1921) Carnaval des animaux

13. Le Cygne

7. Aquarium

14. Final

 

 

Zurück

Copyright 2020 Kulturforum Lutherkirche.